Charta

zur Begründung der World Goetheanum Association

World Goetheanum Forum 2018

Wirtschaftliche, soziale und spirituelle Verantwortung leben

28.-30. September 2018

Workshops

Arbeits- und Gesprächsgruppen, Dialogspaziergänge beim World Goetheanum Forum 2018

Referenten

die beim World Goetheanum Forum 2018 sprechen werden

Am 18. Mai 2018 verbinden sich die am Goetheanum versammelten Menschen, die verantwortlich in Unternehmen, Institutionen sowie selbständig tätig sind, als Partner gemeinsam mit der folgenden Fassung der

Charta

zur Begründung der

World Goetheanum Association

Die Unterzeichnenden schaffen ein weltweites, auf die zukünftige Entwicklung der Menschen und der Erde hin orientiertes Forum. Hier verbinden sich Partner aus allen Lebensfeldern, z. B. der Landwirtschaft, Pädagogik, Medizin, der Kunst, dem Handel und Bankwesen. Partner können Betriebe, Institutionen und selbständig Tätige sein. Sie werden in der Association von einem in Verantwortung stehenden Menschen vertreten.

Wir wollen damit einen offenen Begegnungs- und Entwicklungsraum und ein Netzwerk schaffen, das fach- und branchenübergreifend Innovationen, weltweite Kontakte und Beziehungen fördert und auf gemeinsamen Werten gründet: Freiheit, Respekt und Weltoffenheit, kulturelle Vielfalt, gelebte Spiritualität, Freundschaft und Herzenswärme. Für uns wesentlich ist die verantwortliche Beziehung zur lebendigen Erde, den Mitmenschen und zur geistigen Dimension der Welt.

Wir unterstützen das Zusammenwirken von Praxis und Forschung. Deshalb fördern die assoziierten Partner die lebendige und fruchtbare Entwicklung einer Anthroposophie, die sich an den zentralen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft orientiert. Sie ist für uns eine wichtige Quelle der Inspiration und Bezugspunkt für den Dialog mit anderen Impulsen und Weltanschauungen.

Die Unterzeichner wollen den Ausgangspunkt bilden für ein Forum des regelmässigen Austausches, in dem Fragestellungen und Herausforderungen im generationsübergreifenden Dialog mit anderen besser beantwortet oder gelöst werden können. Dadurch intendieren wir zugleich die Entwicklung neuer kultureller, sozialer, ökologischer und wirtschaftlich nachhaltiger Projekte. Die gegenseitige Reflexion, das Lernen von Erfolgen und aus Fehlschlägen ist uns wichtig. Wir streben gemeinsam an, in unserer Tätigkeit und in Verbindung mit anderen Menschen und Organisationen einen aktiven Beitrag zur Bewältigung der Nöte und Herausforderungen unserer Zeit zu leisten.

Goetheanum, Dornach, den 18. Mai 2018

 

 

Partner/innen der World Goetheanum Association

Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft, Justus Wittich, Dornach
Anthropoi Bundesverband, Holger Wilms, Echzell-Bingenheim
Anthroposophische Gesellschaft in Deutschland, Julian Schily, Dortmund
Antroposofische Vereinigung in Nederland, Andreas Reigersman , Zeist (NL)
Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz, Thomas Didden, Dornach
Artabana – CH, Höhere Fachschule für Pädagogen, Urs Emmenegger, Scuol
Berater Zukunftsgestaltung und Transformationsmanagement, Ralph Heinisch, Marburg
Bio Development AG Seon, Markus Lüthi, Wabern
Bio-Stiftung Schweiz / Bio-Foundation CH, Mathias Forster, Arlesheim
Biodynamic Association of India, Sundeep Kamath (IND)
Buchhandlung Beer / ZH, Ursula Piffaretti, Zug; Laura Piffaretti, Meggen
Bund der freien Waldorfschulen, Hans-Georg Hutzel, Berlin
Camphill Dorfgemeinschaft Lehenhof e.V, Albrecht Römer, Illmensee
Camphill Werkstätten Lehenhof gGmbH, Johannes K. Harms, Überlingen
Chancen eG, Florian Kollewijn, Witten
Cloverleaf Foundation, Elaine Beadle, Sulzburg
Concept R.T, Linda Thomas, Dornach
Coopera Beteiligungen AG, Daniel Maeder, Ittigen; Markus Lüthi, Wabern
Darjeeling Organic Tea Estates PL Kolkata / Indien, Rembert Biemond, Järna (SWE)
Demeter e.V, Thomas Schmid, Herdwangen
Demeter International, Petra Derkzen, Driebergen (NL); Helmy Abouleish, Cairo (EGY)
der Holzhof, Jörg Kunze, Gerabronn
die Filderklinik, Nikolai Keller, Filderstadt
Dozentin Wirtschaft + Kommunikation, Monika Ochmann, Arlesheim
EcorNaturaSi, Fabio Silvio Brescacin, Verona (IT)
Entwicklungsberater (selbständig), Harald Jäckel, München
EOS - Erlebenspädagogik Institut, Roswitha Merazzi, Freiburg
Estafette Odin BV, Koos Bakker, Geldermalsen (NL)
Eubios-Praxis, Oliver Friedländer, Kühlungsborn
Eurasia Learning Institute for Happiness and Wellbeing, Ha Vinh Tho
Eurythmiebewegung, Carina Schmid, Dornach
eye-d Designbüro, Stefan Dolfen, Essen
fairsichern UB, Lukas Kunert, Merzhausen
Fonds für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie, Michael Dackweiler, Deckenpfronn; Bart Vanmechelen, Nijlen (NL)
Förderstiftung Anthroposophie, Alexander Thiersch, Stuttgart
Freie Gemeinschaftsbank, Jean-Marc Decressonnière, Basel; Max Ruhri, Hasel
freier Träger der Bauckhöfe, Matthias Zaiser, Ammersbek
Freunde der Erziehungskunst, Nana Göbel, Berlin
Friedrich Husemann Klinik, Elisabeth Kaufmann, Buchenbach bei Freiburg
Gemeinnützige Landbauforschungsgesellschaft Fuhlenhagen, Wolfgang Stränz, Hamburg
Gemeinnützige Treuhandstelle Hamburg, Matthias Zaiser, Ammersbek
Getreidezüchtung P.K., Peter Kunz, Feldbach
GLS Bank, Thomas Jorberg, Bochum; Falk Zientz, Bochum
Greencar, Mirco Ortlieb, Berlin
Hans Stockmar GmbH & Co. KG, Inke Kruse, Kaltenkirchen
Happy Teaching GmbH, Simon Gutmann Jatho, Basel; Tina Jatho, Basel
Helixor Heilmittel GmbH Rosenfeld, Raffaele Costantini
Hiberniaschule, Carsten Brand; Tillman Kieser, Herne
Hofgemeinschaft Heggelbach, Thomas Schmid, Herdwangen
Hohage, May und Partner, Thomas Rüter, Hamburg/Hannover
IBDA International Biodynamic Association, Petra Derkzen, Driebergen (NL); Thomas Schmid, Herdwangen; Ueli Hurter, Dornach
IMBUS GmbH, Julian Schily, Dortmund
IMO Institut für Mensch- und Organisationsentwicklung, Hilmar Dahlem; Alexander Schwedeler, Stuttgart
Innovation Network International INI, Hans van Willenswaard, Nonthaburi (THA)
Iona Stichting, Ignaz Anderson, Amsterdam (NL)
Jugendsektion am Goetheanum, Ioana Viscrianu, Dornach
Klinik Arlesheim, Andreas Jäschke, Arlesheim
Kulturland e.G., Matthias Zaiser, Ammersbek
Landbauforschungsgesellschaft Sottorf mbH, Matthias Zaiser, Ammersbek
Mahle-Stiftung GmbH, Jürgen Schweiß-Ertl, Stuttgart
Manufaktur MANDORLA, Alba Steinlechner, Thörl-Maglern (A)
Matthias Zaiser Betriebsentwicklung, Matthias Zaiser, Ammersbek
Medizinische Sektion Goetheanum, Georg Soldner, Dornach
Mercurius BV, Dick Luijendijk, Berlin
Möwen-Apotheke, Oliver Friedländer, Kühlungsborn
Netzwerk Solidarische Landwirtschaft, Wolfgang Stränz, Hamburg
Neuguss Verw. GmbH, Peter Piechotta, Berlin
Nikolaihof Wachau, Christine Saahs, Mautern (A)
NonKonForm – Entwicklungsbegleitung, Philipp Jacobsen, Dornach
OIKOPOLIS Group Luxembourg, Aender Schanck, Munsbach (LU)
Orion Enterprises, Bernard Jarman, Stroud (GB)
Orthopädiegemeinschaft MVZ Breitenbachplatz, Stephan Melcop, Berlin
Parzival-Zentrum, Andrei Birtolonu; Melanie Reveriego; Bernd Ruf, Karlsruhe
Prado Farms / Institute for Steiners Ideas and Practice, Reimon Ocampo Gutierrez , Lubao, Pampanga (PHL)
Praxis für Humangenetik und Psychotherapie, Sabine Schwemmle, München / Keltern
Purpose Stiftung, Armin Steuernagel, Berlin
Purpose Ventures e.G, Armin Steuernagel, Berlin
Rechtsanwalt Dethloff, Ingo M. Dethloff, Potsdam
rosarum.leben gGmbH, Elisabeth Kurz, Überlingen
RSF Social Finance San Francisco, Jasper van Brakel; Mark A. Finser (USA)
Schindler & von der Gathen, Jonas von der Gathen; Andrej Schindler, Augsburg
SEKEM, Helmy Abouleish, Cairo (EGY)
Sektion für bildende Künste Goetheanum, Marianne Schubert, Dornach
Sektion für Landwirtschaft Goetheanum, Ueli Hurter, Dornach; Verena Wahl, Dornach
Sektion für Sozialwissenschaften Goetheanum, Gerald Häfner, Dornach
Siebeck und Tietgen Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Detlef Siebeck, Stuttgart
St. Peterapotheke, Elfi Seiler, Zürich
stART International e.V, Barbara Schiller, Gröbenzell
Stiftung Evidenz, Benjamin Kolass, Stuttgart
Stiftung freie Gemeinschaftsbank, Viktoria Schwab, Basel
Team Ecosys, Roelf Havinga, Twello (NL)
Teikei Coffee, Hermann Pohlmann, Freiburg
Uriel Pharmacy USA, Mark McKibben, East Troy (USA)
Verein zur Förderung anthroposophischer Institutionen, Ursula Piffaretti, Zug
Vital Speisehaus, Thomas Didden, Dornach
Voelkel GmbH, Boris Voelkel, Höhbeck
W-E-G GmbH & Co., Wolfgang Gutberlet, Fulda
WALA Russland, Rosa Beilmann; Solomkin Denis, Moskau (RU)
Wala Stiftung, Christiaan Mol, Bad Boll
Weleda AG, Paul Mackay, Dornach
wirtschaftneudenken.com, Hans-Joachim Achatzi, Gauting
Wirtschaftsgemeinschaft Buschberghof, Wolfgang Stränz, Hamburg

Stand: November 2018