Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
^
Nikolaihof Wachau

Familie Saahs bewirtschaftet den gesamten Nikolaihof biodynamisch nach den Demeter-Richtlinien, der strengsten Form des biologischen Landbaus. In den Weingärten werden keine Herbizide, Pestizide, Kunstdünger und keine synthetischen Spritzmittel verwendet. Stattdessen setzt Familie Saahs auf Brennnesseljauche, Baldriantropfen, Schachtelhalmtee und eigens angesetzte Präparate.

Der Natur ihren Lauf lassen, so wenig wie möglich eingreifen und den Weinen viel Zeit geben, sich zu entwickeln – das ist die Weinbauphilosophie von Nikolaus Saahs, und das schmeckt man auch in seinen Weinen. Diese danken ihm die Behutsamkeit mit Geradlinigkeit, vollem Geschmack und jugendlicher Langlebigkeit, Komplexität, maßvollem Alkoholgehalt und Terroir. Nach einem sanften Pressvorgang vergären die Nikolaihof-Weine auf der eigenen Hefe und entwickeln auf diese Weise ihren herausragenden Charakter.

Schließlich finden sie ihren Weg in den geschichtsträchtigen Weinkeller, der in eine römische Unterkirche gebaut wurde. Hier lässt Nikolaus Saahs seinen Weinen genau die Zeit, die sie benötigen, um zu reifen. Manche liegen bis zu 20 Jahre in einem der 2.000 bis 12.000 Liter fassenden Eichenfässer.

Weitere Informationen: www.nikolaihof.at

Nikolaihof Wachau
Nikolaihof Wachau
Alte Fässer
Alte Fässer
350 Jahre alte Balkenpresse
350 Jahre alte Balkenpresse