Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
^

Die Veränderungsgeschwindigkeit im Umfeld von Organisationen nimmt seit Jahren stetig zu und die Komplexität, die diese Organisationen zu bewältigen haben, steigt deutlich. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass  Menschen insbesondere der jüngeren Generationen ein neues Bewusstsein über sich und ihre Umwelt haben.
Mit bestehenden Organisationsformen und Zusammenarbeitsstrukturen auf diese Änderungen zu antworten führt immer seltener zum Erfolg. Einige Unternehmen haben darauf bereits reagiert und erfolgreich neue Zusammenarbeitsformen etabliert, viele sind aber noch auf der Suche nach einer neuen Arbeitskultur des Miteinanders.

Inhalt des Workshops
Nach einer kurzen Einführung über das integrale Organisationsentwicklungsmodell werden in  Kurzreferaten drei unterschiedlichen Aspekten einer neuen Zusammenarbeit in Unternehmen beleuchtet. Danach vertiefen die Teilnehmer des Workshops in Kleingruppen diese Aspekte und ergänzen Sie mit ihrer eigenen Erfahrung und Fragestellung. Die gesammelten Erkenntnisse werden danach in der Grossgruppe geteilt.

Ablauf

14:30-14:50
Begrüssung
Michael Brenner, Dr. Markus Strobel


14:50-15:10
Selbstorganisation: von was sprechen wir?
Prof. Dr. phil. Urs Kaegi


15:10-15:30
Sinnorientierung als transformative Kraft für Unternehmen
Dr. Sabine Cofalla


15:30-15:50
Kaffee-Pause


15:50-16:10
Kollegiale Führung und Zusammenarbeit im Unternehmen
Clara Neumann


16:10-16:40
Gruppendiskussion


16:40-17:00
Zusammenfassung und Abschluss
Michael Brenner, Dr. Markus Strobel

Mitwirkende

Prof. Dr. phil. Urs Kaegi - Selbstorganisation: von was sprechen wir?

Urs Kaegi, em. Prof. für organisationalen Wandel,  ist Lehrbeauftragter der Fachhochschule Nordwestschweiz. Herr Kaegi stellt die Ergebnisse aus seiner Forschungstätigkeit vor und beleuchtet das Thema New Work und Selbstorganisation aus einer übergeordneten Perspektive. "Selbstorganisation" ist aktuell nicht nur in der Betriebswirtschaftslehre ein populärer Begriff. Seine breite Resonanz verdankt er sicher zu einem großen Teil seiner anscheinend fast universellen Anwendbarkeit in den verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen. Von der Molekularbiologie über die Physik und Kybernetik wird eine Brücke geschlagen zur gesellschaftlichen Evolution, zur Ethik, zur Erkenntnistheorie und zur Betriebswirtschaftslehre.

Dr. Sabine Cofalla - Sinnorientierung als transformative Kraft für Unternehmen

Frau Cofalla ist Geschäftsbereichsleiterin der WBS TRAINING AG, wo jährlich über 25.000 Menschen eine Weiterbildung oder Umschulung absolvieren.  Seit 2016 basiert die Arbeit der WBS TRAINING AG auf einem innovativen Bildungsverständnis, das aus einem intensiven Prozess zur Sinnorientierung hervorging und heute essentiell für die erfolgreiche Wertschöpfung. Sabine Cofalla skizziert den Transformationsprozess zu einem gemeinwohlorientierten Unternehmen und teilt dabei best practices sowie weiterhin knifflige Fragestellungen.   

Clara Neumann - Kollegiale Führung und Zusammenarbeit im Unternehmen

Frau Neumann ist Personalentwicklerin bei der Firma Weleda AG, welche  Naturkosmetikprodukte und anthroposophische Heilmittel entwickelt, produziert und verkauft. Weleda hat rund 2‘500 Mitarbeiter und eigene Tochtergesellschaften in 20 Ländern. Seit 2017 ist Weleda ohne CEO unterwegs und auf dem Weg eine neue Art der Führung und Zusammenarbeit auf Augenhöhe im Unternehmen einzuführen. Clara Neumann berichtet über den Weg, die ersten Erkenntnisse nach rund 2 Jahre sowie die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren der kollegialen Führung.

Michael Brenner

Michael Brenner
Moderation

Michael Brenner ist Co-Geschäftsführer der Weleda Gruppe. In seiner Funktion verantwortet er die Support- und Service Bereiche des Unternehmens. Dazu zählen unter anderem auch die Bereiche Finanzen, Personal, Organisationsentwicklung, Kultur&Identität sowie Nachhaltigkeit. Michael Brenner ist seit 2012 bei der Weleda tätig.

Markus Strobel

Dr. Markus Strobel
Moderation

Dr. Markus Strobel Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von imu augsburg. Er lehrte Organisationsentwicklung im Rahmen verschiedener berufsbegleitender MBA’s an der Universität Augsburg und an der School of Governance (Berlin).