Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
^

Viele von uns stehen vor ähnlichen Fragen: wie gestalten wir eine gute Nachfolge in unseren Organisationen, wie schaffen wir den Generationenwechsel und das Multi-generationale Zusammenarbeiten ohne zu große Reibungsverluste zwischen Alt und Jung, wie bleibt Unternehmertum erhalten, wie können alte Führungsstrukturen langsam durch neuere ersetzt werden, wie kann Anthroposophie in den Betrieben und Organisationen lebendig bleiben? Zu all diesen Fragen gibt es keine Standard-Lösungen, sondern jede Organisation muss ihren Weg finden. Aber wir können uns gegenseitig inspirieren, wer welche Wege gefunden hat, wer welche Wege erfolglos gegangen ist und welche Lehren er daraus gezogen hat, und welche neuen Ideen im letzten Jahr besonders erfolgreich waren.

Runde Tische

Themen

Das Format der „Runden Tische“ ermöglicht es Ihnen, selbst Themen vorzuschlagen und mit anderen dazu ins Gespräch zu kommen.

Neues ökonomisches Denken: Alternative ökonomische Theorien reichen von Doughnut-Ökonomie über Postwachstumsökonomie und Gemeinwohlökonomie bis hin zu integralen Ansätzen des “Reinventing Organizations”. Das “ZOE Institut für zukunftsfähige Ökonomien” ist die erste, aus der Cusanus Hochschule und dem Netzwerk Plurale Ökonomik hervorgegangene wissenschaftliche Ausgründung. An der Schnittstelle von Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft erforschen und gestalten die jungen ÖkonomInnen des Bonner Instituts eine zukunftsfähige Wirtschaftsordnung. (Mit Sarah Mewes und Jonathan Barth)

Mitarbeitersuche und Nachfolge in Unternehmen: Staffelübergabe - Loslassen - und doch den Geist erhalten? Wie finden sich Mitarbeitende die das Wesen unserer Unternehmen mittragen wollen? Wie kann gute Nachfolge in unseren Organisationen gelingen?  (Mit Andrej Schindler & Jonas von der Gathen)

Evolutionäre Unternehmensführung und ihre geistigen Grundlagen: Wie gestalten wir Entwicklungsräume für nachhaltig-zukunftsweisendes Bewusstsein in  Organisationen? Wie können alte Führungsstrukturen langsam durch neuere ersetzt werden? (Mit Benjamin Brockhaus)

Verantwortungseigentum: In der Eigentumsfrage liegt ein Hebel um den Kapitalismus umzuwandeln. Wie können wir über neue Eigentumsstrukturen die Sinnorientierung unserer Unternehmen und aller Mitarbeitenden fördern? (Mit Armin Steuernagel)